<img height="1" width="1" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=841263969273935&amp;ev=PixelInitialized">

Wechsel des Geschäftskontos

Nicht immer ist die erste Wahl bezüglich des Geschäftskontos die richtige Wahl. Mitunter findet man im Nachgang Angebote, die passender erscheinen und besser zum Nutzer und zum Projekt passen. Dann gilt es, möglichst ohne Schaden das Geschäftskonto so schnell und reibungslos wie nur möglich zu wechseln.

Dies muss beim Wechsel beachtet werden

Nun ist es unklug, wenn Sie das alte Konto einfach kündigen und darauf hoffen, dass der Wechsel unproblematisch abläuft. Vielmehr sollten Sie im Vorfeld ihre Schritte genau planen. So müssen Sie erst ein neues Geschäftskonto eröffnen, bevor Sie das alte Konto kündigen können. Denn nur so haben Sie die Möglichkeit, das gesamte Geld bargeldlos auf das neue Konto zu transferieren.

GeschäftZudem müssen Sie daran denken, Ihre Kunden und all jene, die einen Dauerauftrag haben, über Ihre neue Kontoverbindung zu informieren. Im besten Fall lassen Sie das alte und das neue Konto für einige Wochen parallel laufen, bis Sie sicher stellen können, dass alle Beteiligten ihre neue Bankverbindung kennen.

Tipp: So bekommen Sie ein kostenloses Geschäftskonto.

Das Löschen des alten Kontos

Soll das alte Geschäftskonto geschlossen werden, muss dies leer sein. Bedenken Sie jedoch immer, dass noch Gebühren fällig werden. Zum einen für die Schließung des Kontos, zum anderen aber auch die monatlichen Gebühren für die Bereitstellung des Kontos. Belassen Sie ausreichend Geld auf dem alten Geschäftskonto, damit alle Kosten gedeckt werden können. Sollte Geld übrig bleiben, muss es die Bank auf das neue Geschäftskonto überweisen. Erkundigen Sie sich am besten im Vorfeld bei der kontoführenden Bank, mit welchen Gebühren Sie rechnen müssen. Achten Sie auch auf mögliche Kündigungsfristen. Diese können Sie in ihrem Vertrag einsehen oder bei der Bank erfragen.

Außerdem müssen etwaige Vollmachten für das alte Konto gelöscht und auf das neue Konto übertragen werden.

Benötigte Dokumente für die Löschung

Die Löschung des Geschäftskontos verlangt nach ähnlichen Dokumenten wie die Eröffnung des Kontos. So müssen Sie sich als Inhaber des Kontos ausweisen können. Sollte es mehrere Kontoinhaber geben, müssen diese alle für die Schließung des Geschäftskontos bei der Bank vorsprechen. In solch einem Fall sollte ein Termin vereinbart werden.

Darauf kommt es beim neuen Konto an

Da ein Wechsel des Geschäftskontos keine ganz so leichte Aufgabe ist, sollten Sie sich diesen Schritt recht genau überlegen und nur dann machen, wenn es sich wirklich lohnt. Das neue Konto sollte daher bessere Serviceleistungen und bessere Konditionen mit sich bringen. Bedenken Sie zudem, dass beide Konten für eine gewisse Zeit parallel laufen sollten, um alle finanziellen Geschäfte in Ruhe auf das neue Geschäftskonto übertragen zu können. Alle Gebühren und mögliche Zinsen fallen für diesen Zeitraum doppelt an. Damit dieser Schritt also wirklich lohnt, sollte das neue Geschäftskonto:

  • eher zum Wesen und zum Profil des Unternehmens passen
  • bessere Serviceleistungen als das voran gegangene Geschäftskonto bereithalten
  • geringere Gebühren verlangen
  • transparentere und schlüssigere Abläufe bieten

Ist dies gegeben, kann der lohnende Wechsel in Angriff genommen werden.