<img height="1" width="1" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=841263969273935&amp;ev=PixelInitialized">

Unterschiede, Vorteile und Nachteile von Direktbanken und Filialbanken

Bevor Sie sich für ein Geschäftskonto entscheiden, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, bei welcher Bank Sie das Konto eröffnen wollen. Mit Sicherheit denken Sie in diesem Zusammenhang immer zuerst an die anfallenden Gebühren, die durch die Auswahl der richtigen Bank stets zu ihren Gunsten ausfallen können. Doch neben den Gebühren gibt es noch einen wichtigen Aspekt, den Sie bei ihrer Auswahl nicht vergessen sollten: Die Erreichbarkeit und der Kundenservice, den Sie sich von der Bank wünschen, bei der Sie ihr Geschäftskonto eröffnen.

Der Unterschied zwischen einer Direktbank und einer Filialbank

GeldDer Unterschied zwischen beiden Bankenarten lässt sich recht schnell erklären. Während Sie bei der Direktbank ohne eine Filiale auskommen müssen, in der Sie ein persönliches Gespräch mit einem Bankmitarbeiter führen und wo Sie sich bei Fragen und Problemen hinwenden können, bietet eine Filialbank genau diesen Service an. Dort können Sie direkt vor Ort ihr Konto eröffnen und alle Belange rund um dieses Konto mit einem Mitarbeiter der Bank besprechen.

Beide Varianten, die Direktbank wie auch die Filialbank, haben Ihre Vorteile. Sie müssen daher für sich selbst entscheiden, welchen Service Sie wünschen und welche Voraussetzungen die Bank mitbringen muss, mit der Sie Geschäfte machen wollen.

Tipp: So bekommen Sie ein kostenloses Geschäftskonto.

Die Vorteile einer Direktbank

  • günstigere Konditionen: Direktbanken müssen kein teures Filialnetz mit vielen Mitarbeitern unterhalten und können daher viel kostengünstiger arbeiten. Die Ersparnisse werden zu großen Teilen an die Kundschaft weitergereicht.
  • eine gute Flexibilität: Eine Direktbank hat nie geschlossen. Bankgeschäfte sind jederzeit über das Internet möglich. Unabhängig von Öffnungszeiten. Dies ist besonders dann für Sie bequem, wenn Sie lange Arbeitstage haben und die Öffnungszeiten einer Filialbank nur bedingt wahrnehmen können.
  • eine hohe Effizienz: Bei der Nutzung einer Direktbank sparen Sie viel Zeit, die für Fahrten zur Bank anfallen würden. Durch die elektronische Abwicklung halten sich zudem die Kosten in einem überschaubaren Rahmen.
  • eine sehr gute Transparenz: Alle Informationen rund um die Bank lassen sich bequem über das Internet beziehen.

Die Vorteile einer Filialbank

  • persönliche Beratung: In einer Filialbank ist eine persönliche Beratung direkt vor Ort möglich. Mitunter muss dafür ein Termin vereinbart werden.
  • Bareinzahlungen sind möglich: Anders als bei den Direktbanken sind bei den Filialbanken Bareinzahlungen zu den Öffnungszeiten möglich.
  • Belege und ähnliches: Überweisungen, Schecks und andere Kontoaktivitäten können beleghaft eingereicht und durchgeführt werden.
  • Onlinebanking möglich: Die meisten der Filialbanken bieten heutzutage Online Banking an und ermöglichen es so, auch während der Öffnungszeiten Bankgeschäfte vorzunehmen.

Fazit

Überlegen Sie im Vorfeld, welche Serviceleistungen ihnen wichtig sind. Benötigen Sie dringend eine persönliche Beratung oder gehören Sie eher zu den Menschen, die ihre Bankgeschäfte alleine abwickeln und auf diesem Wege die Kosten für das Geschäftskonto gering halten?

Wägen Sie in Ruhe die Vorteile wie auch die Nachteile der beiden Optionen ab und entscheiden Sie dann, welche Variante ihren eigenen Vorstellungen am nächsten kommt. Haben Sie dies entschieden, können Sie dann in Ruhe schauen, welche Bank der gewählten Variante das Angebot mit den niedrigsten Gebühren für Sie bereithält. Alles zusammen wird dann die Bank ergeben, mit der Sie hoffentlich über viele Jahre gute Geschäfte machen werden.